Swami in Voigtsdorf 2014

Samarpan-Haus

Erzgebirge

 

Hauptstraße 54 D-09619 Voigtsdorf

Tel. +49 (0)37365-17129

Besuch von Shree Shivkrupanand Swami in Voigtsdorf im Erzgebirge

 

Nach seinem öffentlichen Vortrag in Berlin reiste Shree Shivkrupanand Swami, der Begründer der Methode der Samarpan-Meditation und mit etwa 500.000 Anhängern einer der führenden Meditationsmeister unserer Zeit nach Voigtsdorf im Erzgebirge, um das dortige Samarpan-Haus zu besuchen.

 

Voigtsdorfer Erklärung für Weltfrieden:

 

Dort gab er am 18. August die Voigtsdorfer Botschaft für Weltfrieden heraus. Die Lösung für ein glücklicheres Leben liege darin, den Einfluss der Seele auf unser Leben größer zu machen. Samarpan-Meditation sei ein Weg dazu. Mit der Identifikation als reine Seele gewinnt man die Erkenntnis, dass sie unabhängig von äusseren Lebenssituationen ist, dass Liebe die einzige Sprache der Seele ist, Menschlichkeit ihre einzige Religion. Und dann sei auch Weltfrieden möglich.

Hier ist die gesamte Weltfriedensbotschaft...

 

Einweihung der Feuerzeremonienstätte:

Am 18. August weihte Swami auch die von den Bewohnern des Samarpan-Hauses mit tatkräftiger Unterstützung von Samarpan-Meditierenden aus England gebaute neue Feuerzeremonienstätte ein, in der in Zukunft regelmäßig alt-vedische - in ihrer positiven Wirkung auf Körperreinigung und Gesundheit wissenschaftlich belegte - Feuerzeremonien abgehalten werden. Die Einweihung erfolgte in Gegenwart von ca. 35 Samarpan-Meditierenden aus ganz Deutschland, Großbritannien, Kanada und Indien, die teilweise extra dazu mit dem Bus über Berlin und Dresden angereist waren. Nach der feierlichen Einweihung gab es Chai-Tee und danach einen Vortrag von Swami in der Meditationshalle mit einer gemeinsamen Meditation sowie einer folgenden Q&A-Session auf Englisch. Auch dieser nicht-offizielle Vortrag wurde aufgezeichnet und wird für die Veröffentlichung vorbereitet. Das Video kann per formloser E-Mail an info@samarpanhauserzgebirge.de vorbestellt werden.

 

Treffen mit Nachbarn des Samarpan-Hauses:

 

Am 20. August schließlich traf sich Swami mit Nachbarn des Samarpan-Hauses sowie den Samarpan-Meditierenden des Voigtsdorfer Meditationszentrums, die sich einmal wöchentlich hier zur gemeinsamen Gruppenmeditation treffen. Auch die Nachbarn, bei denen einige Gäste des Samarpan-Hauses zur Übernachtung untergekommen waren, waren gekommen. Swami ließ die Erklärung für Weltfrieden verteilen und stand für Fragen aller Art zur Verfügung. Es war ihm wichtig, dass sozusagen zwecks guter Nachbarschaft die Nachbarn des Samarpan-Hauses erfahren, was dort gemacht wird, auch wenn sie selbst kein Interesse an Meditation haben.

 

Danach ging es mit dem Auto auf der Landstraße durch die wunderbare Landschaft des östlichen Erzgebirges und der westlichen Sächsischen Schweiz nach Dresden, von wo aus Swami mit der Bahn nach Hanau im Rhein-Main-Gebiet weiter fuhr.